Hände waschen reicht: Aber wie mache ich es richtig?

Jena.  Die Jenaer Experten von Heyfair geben Tipps für die richtige Handhygiene.

Wer die Anzahl der Keime auf seinen Händen wirklich reduzieren möchte, sollte 20 bis 30 Sekunden in das Händewaschen investieren.

Wer die Anzahl der Keime auf seinen Händen wirklich reduzieren möchte, sollte 20 bis 30 Sekunden in das Händewaschen investieren.

Foto: Ole Spata / dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Einem Experten für Handhygiene können sich da die Nackenhaare sträuben: Das beste Desinfektionsmittel sei relativ wirkungslos, wenn Menschen es falsch anwenden. „Ich bin immer wieder erstaunt, dass selbst die Technik des richtigen Händewaschens nicht allen bekannt ist“, sagt der Geschäftsführer der Heyfair GmbH, Robert Hellmundt.

Heyfair hat das Mittel „Steri-Coach“ auf den Markt gebracht. Dabei handelt es sich um eine Flüssigkeit, die mit einem Farbstoff sichtbar macht, wie gut jemand seine Hände einreibt und die Technik beherrscht - und damit anzeigt, ob bei der Händedesinfektion, etwa vor der OP oder bei Pflegemaßnahmen, alles richtig gemacht wurde. Profis wie das medizinische Personal eines Krankenhauses können damit die richtige Technik trainieren.

Was dazu gedacht war, die Gefahr der multiresistenten Keime zu bannen, habe sich wegen des Corona-Virus’ im Januar und Februar einer deutlichen stärkeren Nachfrage erfreut. Im März sei dieses eingebrochen: So, also ob Ärzte, Pfleger und andere mehr dem Fatalismus verfallen seien. Das Mittel wird aufgetragen und wie gewohnt auf den Händen verteilt. Erst nachdem die Flüssigkeit getrocknet ist, nimmt die Färbung zu und Benetzungslücken werden sichtbar. „Was ich erschreckend finde, ist, dass der Privatmann Atemmasken und Desinfektionsmittel hortet und diese jenen fehlen, die sie wirklich benötigen. Es ist ausreichend, sich richtig die Hände zu waschen.“

Und wie wäscht man sich richtig die Hände? Die ganze Hand einseifen, also auch den Handrücken, Fingerspitzen und Räume zwischen den Fingern. Danach gut abspülen und alle Teile der Hände gut abtrocknen. Wer die Anzahl der Keime auf seinen Händen wirklich reduzieren möchte, sollte 20 bis 30 Sekunden in das Händewaschen investieren – bevor bei „Smoke on the Water“ das Schlagzeug einsetzt, vergehen fast 30 Sekunden.

Coronavirus in Thüringen: Hier finden Sie alle Informationen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.