Jenaerin bietet Service zum Gassigehen an

Jena.  Gassigehen mit Hunden bietet Bianka Werchan als Service an. Sie kann auf Erfahrungen verweisen: zum Beispiel von Hunderettungen auf Gran Canaria.

Bianka Werchan mit einigen ihrer Schützlinge beim Gassigehen, das sie als Kundendienst anbietet.

Bianka Werchan mit einigen ihrer Schützlinge beim Gassigehen, das sie als Kundendienst anbietet.

Foto: Foto: Michael Groß

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Zahl der Hunde in Jena steigt weiter an. Doch können alle Frauchen und Herrchen ihren Vierbeinern regelmäßiges Gassigehen bieten? Es scheint einiges dagegen zu sprechen. Denn es gibt immer mehr ältere Leute, die sich das vielleicht nicht mehr zutrauen, oder erkrankte und dienstlich eingespannte Menschen, die nicht Tag für Tag mehrfach mit Bello losziehen können. Genau hier will Bianka Werchan einspringen: Die im Fach Hund ausgebildete Tierpflegerin bietet jetzt einen Service fürs Gassigehen an.

Das heißt, sie holt die Vierbeiner bei den Besitzern ab und führt sie in Gruppen bis zu acht Hunden – nach Wunsch auch einzeln– für eine Stunde aus. Die Gassigeh-Ziele sind Berge, Wiesen und Wege rund um Jena, besonders die Wiesen oberhalb von Göschwitz, die Schlachtfelder bei Cospeda oder auch der Cospoth. Aber passt denn überhaupt jeder Hund so einfach in eine Gassigeh-Gruppe?

Reiche Erfahrungen mit Vierbeinern

Um den Hund gut einschätzen zu können, führt Bianka Werchan vor dem Vertrag fürs Gassigehen ein Gespräch mit Hundebesitzern und will die Eigenheiten der Tiere erfahren. Aus ihren reichen Erfahrungen mit Vierbeinern weiß sie zudem sehr gut, wie man Hunde zu einer funktionierenden Ausgeh-Truppe formiert.

Immerhin begleiten Hunde Bianka Werchan schon fast ihr ganzes Leben lang. So lebte sie zum Beispiel acht Jahre lang auf Grand Canaria, wo sie mit anderen Tierfreunden eine Rettungsstation für Hunde betrieben hat. Hunderte von ausgesetzten und vernachlässigten Hunden konnte sie dabei retten. Eine Hündin von der Insel – die ist mittlerweile 16 Jahre alt – besitzt sie sogar noch selbst. Nicht vergessen sei auch das Engagement von Bianka Werchan als Tierfotografien und Betreiberin der Fotoschule Jena. Die Hundekennerin gibt sogar Fotokurse vor Ort, zum Beispiel in einem Park mit Wölfen in Österreich.

Das Gassigehen ist aber nicht das Einzige, womit Bianka Werchan Frauchen und Herrchen helfen kann: Auch Fahrten zum Tierarzt, zum Hundefriseur oder das Liefern von Futter sei möglich. Ebenso eine Problemberatung bei Hunden.

https://sway.office.com/UFtx8TqmjakayhDd?ref=Link

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.