Junge Flötisten üben in Jena unter Promi-Leitung

Jena.  Interessantes zur Flötenausbildung ist am Samstag bei Experten zu erfahren.

Flötentag an der Jenaer Musik- und Kunstschule.

Flötentag an der Jenaer Musik- und Kunstschule.

Foto: Symbolfoto: Schröder

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zum zehnten Mal öffnet die Jenaer Musik- und Kunstschule international renommierten Flötisten und deren Nachwuchs ihre Pforten. An diesem Wochenende haben Flötenlehrer aus Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt die Möglichkeit, zusammen mit ihren Schülern den Unterricht bei der Soloflötistin des Leipziger Gewandhausorchesters, Katalin Stefula, und Jan Ostry, Professor in Prag, Pilsen und Wien, unter dem Motto „Kammermusik und solistisches Spiel“ zu erleben und gemeinsam Erfahrungen auszutauschen.

Am Samstag findet zudem eine große Flötenausstellung der Firmen Michael Lederer und Miyazawa statt. Außerdem wird ab 14.30 Uhr die Fachberaterin Sachsens, Gudrun Vit, die gerade auch viele Eltern interessierenden Fragen zur Flötenausbildung im Gespräch diskutieren mit der künstlerischen Leiterin der Thüringer Flötentage, Katrin Schroeder. Interessenten sind dazu in der Musikschule in der Ziegenhainer Straße willkommen.

Die Weiterbildungsveranstaltung wird vom Verband der Musikschulen Thüringens in Kooperation mit der Musik- und Kunstschule Jena veranstaltet und von der Thüringer Staatskanzlei finanziell unterstützt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren