Klimanetz lädt vor Wahl zur Diskussion ein

Jena  Politiker zum Thema Klimawandel

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Klimanetz Jena schreibt: „Es gibt keinen Zweifel daran, dass ein weiterer Anstieg der Erderwärmung mit all seinen Folgen nur durch einen raschen Ausstieg aus der Nutzung fossiler Brennstoffe gestoppt oder zumindest vermindert werden kann. Dazu ist neben der Veränderung der Lebensweise der Menschen vor allem eine entsprechende Klimapolitik erforderlich.“ Im Oktober wird in Thüringen ein neuer Landtag gewählt. Deshalb möchte das Klimanetzwerk wissen, wie sich die einzelnen Parteien zu Klimawandel und Umsetzung des Thüringer Klimagesetzes und der Thüringer Integrierten Energie- und Klimaschutz-Strategie verhalten wollen und hat eine Podiumsdiskussion mit Kandidaten aller Parteien zu diesem Thema organisiert. Schwerpunkte sind die Nutzung der Windenergie, Verkehr und die Bedeutung von erneuerbarer Energie für den Wärmeenergiebedarf.

Die Podiumsdiskussion findet am Dienstag, 24. September, ab 19.30 Uhr im Haus auf der Mauer in Jena, Johannis-Platz 26, statt. Das Klimanetz lädt alle Bürger herzlich zu dieser Veranstaltung ein. (red)

Weitere Infos unterklimanetz-jena.de

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.