Manuel Maranda wechselt zum FC Carl Zeiss Jena

Jena  Mit dem 22-jährigen Innenverteidiger Manuel Maranda wechselt ein weiterer Mann zur Verstärkung der Abwehr des FC Carl Zeiss Jena für die nächsten zwei Jahre an die Kernberge.

Manuel Maranda wechselt zum FC Carl Zeiss Jena.

Manuel Maranda wechselt zum FC Carl Zeiss Jena.

Foto: Tino Zippel

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wie der Verein am Donnerstag in einer Pressemitteilung bekannt gibt, war der 1,88 Meter große Maranda zuletzt für den österreichischen Bundesligisten FC Wacker Innsbruck am Ball, für den er in der letzten Saison auf 16 Erstligaeinsätze kam.

Zudem gehörte Manuel Maranda bis 2018 der österreichischen U-21-Nationalmannschaft an. Nach Saisonende gab es sowohl in Österreich als auch im Ausland Interesse an dem jungen Defensivmann.

„Für uns hat sich kurz vor Ende der Transferperiode die Chance ergeben, einen Spieler zu holen, den wir wohl vor ein oder zwei Monaten nicht hätten an uns binden können. Und für Manuel Maranda eröffnet die Möglichkeit, das zu machen, was er möchte – Fußball spielen und sich weiterentwickeln.“

FCC-Trainer Lukas Kwasniok: „Manchmal ergeben sich unverhoffte Gelegenheiten – und das war solch eine. Manuel bringt Variabilität mit in unseren Defensivverbund und soll dabei helfen, diesem mehr Stabilität zu verleihen.“

Manuel Maranda: „Ich freue mich auf den FC Carl Zeiss Jena, dessen Weg ich nicht zuletzt auch wegen meines ehemaligen Mitspielers Daniele Gabriele verfolgt habe. Die Ansprüche dieses Clubs sind andere, als das der jetzige Tabellenstand ausdrückt. Ich will dabei helfen, da unten rauszukommen und die Ziele des Clubs zu erreichen.“

Manuel Maranda unterschrieb am heutigen Mittwoch einen bis Sommer 2021 laufenden Vertrag beim FCC mit einer Option für ein weiteres Jahr.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren