Meine Meinung: Das nächste Hochhaus für Jena

Thomas Beier, Redaktion Jena

Thomas Beier, Redaktion Jena

Foto: Beier

Thomas Beier über neue Baupläne am Damenviertel.

Es gab Zeiten, da tat sich Jena schwer mit hohen Häusern vor allem am Eichplatz. Doch nun klopft der nächste Investor an die Tür. Ein Unternehmen aus Leipzig möchte im Bereich Saalbahnhofstraße 17/21 massiv bauen – nämlich Seniorenwohnungen, Geschosswohnungen und ein Wohnhochhaus mit etwa 200 Wohneinheiten an der Ecke beim Spittelplatz.

Knapp 50 Meter könnte das Super-Hochhaus werden; allerdings waren gestern noch nicht alle Unterlagen zur öffentlichen Beratung des Antrages nächsten Donnerstag im Stadtentwicklungsausschuss auch öffentlich sichtbar. Fotos fehlten.

Bewohner des Gründerzeit-Damenviertels könnten durcheinanderkommen, denn Hochhauspläne gibt es ja bereits für die alte Feuerwache von der Firma Dotsource. Aber darum geht es hier nicht. Spannend dürften die ersten Bilder werden, denn von einer großen Solarfassade ist die Rede.

Oder aber es geht um ganz andere Themen: Ein gutinformierter Leser sprach mich an, ob ich schon gehört habe, ob der Orient-Döner und Angerküche dann weg müssen? Hhm... Es bleibt spannend.