Mopedfahrer bei Unfall verletzt – Betrunkener Radfahrer gestoppt – Jugendliche zündeln an Supermarkt

Jena.  Ein Unfall mit einem verletzten Mopedfahrer, Einbrüche in Gärten, ein betrunkener Radfahrer sowie jugendliche Brandstifter beschäftigten die Polizei. Das sind die Meldungen für Jena.

Symbolbild

Symbolbild

Foto: Tino Zippel

Am Donnerstag gegen 19.40 Uhr ist ein 41-Jähriger bei einem Unfall in der Stauffenbergstraße in Jena verletzt worden. Laut Polizei hatte der Moped-Fahrer die Vorfahrt eines von rechts kommenden Audi-Fahrers missachtet, so dass es zum Zusammenstoß mit dem Auto kam. Der Moped-Fahrer stürzte und verletzte sich dabei leicht. Er wurde durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Einbrüche in mehreren Gartenlauben

Mehrere Gartenlauben wurden in Jena in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag durch Einbrecher aufgebrochen. Wie die Polizei mitteilte, hebelten Unbekannte in der Kleingartenanlage „Im Wehrigt“ drei Gartenlauben auf, in eine weitere Laube wurde versucht einzudringen. Es seien eine Werkzeugkiste und ein Akkuschrauber entwendet worden. Insgesamt belaufe sich der Wert der Beute auf etwa 50 Euro, über die Höhe des entstandenen Sachschadens an den Gartenlauben wurden keine Angaben gemacht.

Jugendliche fackeln Zeitungen ab

Zu einem kleineren Brand kam es am frühen Freitagmorgen auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der August-Bebel-Straße in Jena. Drei junge Männer im Alter zwischen 14 und 18 Jahren hatten dort mehrere Zeitungsstapel angezündet, so die Polizei. Eine unmittelbare Gefährdung für umliegende Gebäude habe nicht bestanden, es entstand ein Sachschaden von etwa 100 Euro. Die Zeitungen wurden komplett zerstört.

Betrunkener Radfahrer gestoppt

Ein 37-jähriger Radfahrer aus Jena wurde in der Nacht zu Freitag aufgrund seiner auffälligen Fahrweise einer Verkehrskontrolle unterzogen. Laut Polizei brachte ein Atemalkoholtest schnell Aufschluss darüber, warum der Mann in Schlängellinien unterwegs war. Der 37-Jährige pustete demnach 1,67 Promille und musste im Anschluss zur Blutentnahme ins Klinikum.

Mehr Blaulichtmeldungen