Pärchen löst Polizeieinsatz aus - Mehrfacher Polizeieinsatz wegen Frau

Jena  Das sind die Meldungen der Polizei für Jena und den Saale-Holzland-Kreis.

Pärchen löst Polizeieinsatz aus

Am Sonntagnachmittag meldete ein Zeuge Schreie aus einer Wohnung in der Leipziger Straße in Jena. Da er Schlimmeres befürchtete, rief dies die Polizei auf den Plan. Die Beamten konnten die Wohnung finden. Nach der Rücksprache mit den beiden Personen, ein 31-jähriges Paar, relativierte sich der Sachverhalt. Es gab zwar eine lautstarke Meinungsverschiedenheit, jedoch konnten beide ihren Disput klären. Zu strafbaren Handlungen kam es nicht.

Selbsternannte "Künstler"

Selbsternannte Künstler verewigten sich laut Polizei in der August-Bebel-Straße in Stadtroda. Unbekannte brachten dort unleserliche Schriftzeichen mit roter Farbe an, ohne dass eine weitere Intention erkennbar war. Eine Anzeige wurde aufgenommen.

Hausverbot mehrfach missachtet

Nicht nur einmal musste am Sonntag ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses am Grünstedter Platz in Hermsdorf die Polizei rufen. Der Grund war stets derselbe: Eine unerbetene Frau. Da die 54-Jährige die gesamte Nachbarschaft mit ihrer Art auf Trab hielt, brachte der Zeuge sie zur Abwendung weiteren Ärgers in seine Wohnung. Die Beamten nahmen sich der Damen an, fertigten die Anzeige und brachten sie kostenpflichtig an ihre Wohnanschrift.

Weitere Meldungen der Polizei für Thüringen