Vermisste Frau aus Maua am Samstag wohlbehalten gefunden

Jena  Die Polizei suchte im Süden Jenas bis in die Nacht nach der 79-jährigen Frau aus Maua. Entdeckt wurde sie aber in Ascherhütte.

Im Bereich Jena-Göschwitz hat die Polizei am Freitagabend nach einer vermissten Person gesucht. Dabei kam auch ein Hubschrauber zum Einsatz.

Im Bereich Jena-Göschwitz hat die Polizei am Freitagabend nach einer vermissten Person gesucht. Dabei kam auch ein Hubschrauber zum Einsatz.

Foto: Lutz Prager

Die seit Freitag in Jena-Maua vermisste 79-jährige Frau ist in Sicherheit. Aufmerksame Bürger hatten sie am Samstagmorgen in der Ortslage Ascherhütte (SHK) wohlbehalten angetroffen. Sie konnte nach ärztlicher Begutachtung an ihre Verwandten übergeben werden. Nähere Angaben machte die Polizei zunächst nicht.

Ein Polizeihubschrauber hatte am Freitagabend längere Zeit über Jena-Göschwitz und dem Süden der Stadt gekreist. Die Beamten unterstützten aus der Luft die Suche nach der älteren Person. Es bestand große Sorge. Gegen 22 Uhr endete die Suche zunächst erfolglos. Am Samstagmorgen gab es dann doch eine gute Nachricht. Die Person wurde von einem Bürger gefunden.

Die Frau wurde seit Freitagvormittag vermisst. Über sie war bekannt, dass sie ist gut zu Fuß ist und gern in Richtungen Göschwitz, Leutra oder Rothenstein geht. Sie hatte ihr Haus mit Mantel und Handtasche in unbekannte Richtung verlassen.