Inzidenz sinkt weiter: Was jetzt im Saale-Holzland gilt

In den Gasthäusern kann innen wieder gespeist werden.

In den Gasthäusern kann innen wieder gespeist werden.

Foto: Patrick Seeger / dpa

Eisenberg.  Öffentliche Veranstaltungen müssen dem Gesundheitsamt angezeigt werden, auch Innengastronomie ist möglich.

Ein neuer Corona-Fall ist am Dienstag dem Gesundheitsamt des Saale-Holzland-Kreises gemeldet worden. Zusätzlich wurde dem Amt ein positiver Fall aus dem Januar 2021 nachgemeldet, der sich nicht auf die aktuelle Inzidenz auswirkt. Der Wert sinkt weiter auf 12,6. Das gilt jetzt im Saale-Holzland:

Corona-Blog: Buga mit Veranstaltungsprogramm – Bündnis für lebendige Thüringer Innenstädte

Private und nichtöffentliche Veranstaltungen: Erlaubt sind in geschlossenen Räumen die Angehörigen des eigenen Haushalts und 10 weitere Personen (Kinder bis 14 Jahre, Geimpfte und Genese zählen nicht mit). Im Freien gilt die Zahl als Empfehlung. Bei Trauungen und Bestattungen soll ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Teilnehmern eingehalten werden. Teilnehmerzahl richtet sich nach den jeweiligen Räumlichkeiten.

Öffentliche Veranstaltungen müssen zwei Werktage vor Veranstaltungsbeginn dem Gesundheitsamt angezeigt werden, ebenso Versammlungen in geschlossenen Räumen mit mehr als 30 Teilnehmern. Mindestabstand ist einzuhalten. Draußen gibt es keine Teilnehmerbegrenzung.

Vereinssport: Keine Teilnehmerbegrenzung, keine Testpflicht. In geschlossenen Räumen: Kontaktpersonen-Nachverfolgung.

Gastronomie: keine Testpflicht. Kontaktnachverfolgung nur im Innenraum.