Schulfenster vermutlich beschossen - Frau löst drei Polizeieinsätze aus - Hochwertige PC-Technik geklaut

Das sind die Meldungen der Polizei für Jena und den Saale-Holzland-Kreis.

(Symbolfofto)

(Symbolfofto)

Foto: Karl-Josef Hildenbrand / picture alliance/dpa

Schulfenster vermutlich beschossen

Der Rektor der Gemeinschaftsschule Wenigenjena meldete am Montag eine Sachbeschädigung am Schulgebäude. Eine Fensterscheibe im 3.Stock wurde mit einem unbekannten Gegenstand beschädigt. Vor Ort ließen sich auch keine Rückschlüsse auf das Tatmittel ziehen, lediglich ein etwa 3 cm großer Einschlag konnte vor Ort festgestellt werden. Aktuell wird davon ausgegangen, dass es sich um eine Zwille oder ein Diabolo handelt, welche zur Beschädigung der Scheibe verwendet wurde.

Hochwertige Computertechnik geklaut

Hochwertige Computertechnik haben Unbekannte am Wochenendes aus einem Firmenkeller am Jenaer Ernst-Haeckel-Platz entwendet. Der oder die Täter verschafften ich auf bisher unbekannte Weise Zutritt zum Objekt, gelangten folglich in den Keller und brachen hier gewaltsam den Verschlag auf. Im Anschluss entkamen die Unbekannten mit ihrer Beute im Wert von knapp 6000 Euro.

Mehrere Wände beschmiert

In der Mittelstraße in Jena haben Unbekannte Sprayer in der Zeit von Sonntag auf Montag drei Hauswände "verziert". Mit hellgrüner Farbe brachten der oder die Täter mehrere Graffitis an, welche einen politischen Hintergrund aufweisen. Unter anderem wurde das Anarchiezeichen an eine der Hauswände gesprayt. Hinweise zu den Tätern liegen aktuell noch nicht vor.

Sulza ohne Ortsschild

Dass die Ortseingangstafel der Gemeinde Sulza entwendet wurde, stellte am Montagmittag ein Zeuge fest und meldete dies der Polizei. Laut dem Zeugen seien wohl auch frische Schuhspuren im Schnee vorhanden, ob diese allerdings im Zusammenhang mit dem Diebstahl stehen ist für die Polizei ungewiss. Einen nichtgemeldeten Verkehrsunfall schlossen die eingesetzten Polizeibeamten vor Ort aber aus. Der Mast wurde durch den oder die Täter in Höhe des Bodens weggebrochen, um so an das Schild zu gelangen. Anschließend flüchteten die Unbekannten mit dem Beutegut im Wert von etwa 500 Euro in unbekannte Richtung.

Frau löst drei Polizeieinsätze aus

Eine polizeibekannte 48-Jährige aus Stadtroda hielt Montag die Polizei in Schach. Gleich drei Einsätze löste die Frau aus, um am Ende doch in Gewahrsam genommen zu werden. Gegen 14 Uhr trat sie zum ersten Mal in Erscheinung.

Hier betrat sie das Gelände der Klinik in Stadtroda und wollte auch nach mehrfacher Aufforderung des Klinikpersonals das Gelände nicht verlassen, sodass die Polizeibeamten einen Platzverweis aussprechen mussten, welchem sie auch nachkam. Nur wenige Meter weiter ließ sie sich dann wieder nieder und fing an persönliche Gegenstände umher zu schmeißen und vorbeigehende Personen zu belästigen. Erneut rückte die Polizei aus.

Und weil alle guten Dinge bekanntlich drei sind, betrat die Frau, nach einem weiteren Platzverweis, etwa 70 Meter weiter unvermittelt die Fahrbahn, sodass der Durchgangsverkehr zu Notbremsungen gezwungen wurde. Um eine weitere Gefährdung des Straßenverkehrs zu unterbinden wurde die 48-Jährige zunächst in Gewahrsam genommen, anschließend aber durch einen Rettungswagen in eine psychiatrische Klinik gebracht

Gelogen und doch erwischt

Zu einer Unfallflucht kam es am Montagabend am Kreisverkehrs Jenaer Straße in Eisenberg. Wie eine Zeugin mitteilte, wurden mehrere Verkehrsschilder durch einen Pkw umgefahren. Ein weiterer Zeuge fand eine Kennzeichentafel, welche der Verursacher bei der Kollision verloren hat. Zwischenzeitlich kehrte die Unfallverursacherin zum Unfallort zurück und forderte die Herausgabe ihres Nummernschildes.

Weiterhin behauptet die junge Frau, dass sie soeben von der Polizei Eisenberg käme und den Unfall bereits gemeldet habe. Dies entsprach aber nicht ganz der Wahrheit, wie sich schnell herausstellte. Der Aufforderung, bis zum Eintreffen der Polizei zu warten, kam die Frau aber nicht nach und entfernte sich zügig wieder. Die Beamten konnten die 35-Jährige aber an ihrer Anschrift antreffen. Gegen sie wird nun ein Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht eingeleitet.

Weitere Meldungen der Polizei für Thüringen