Tag des Geotops: In Jena geht es zu den Gipsschlotten

Jena  Führung in Jena zum Naturdenkmal am Hausbergviertel.

Jenas erster geologischer Lehrpfad führt durch das neue Wohngebiet des Hausbergviertels. 

Jenas erster geologischer Lehrpfad führt durch das neue Wohngebiet des Hausbergviertels. 

Foto: Linde

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Jenas erster geologischer Lehrpfad führt seit Mitte Mai auch durch das entstehende Wohngebiet des Hausbergviertels. Der entsprechende Abschnitt des Weges sei neu markiert und mit zwei Wegweisern versehen worden, teilt Conrad Linde mit, der den Weg betreut. Beide Gipsschlotten – das sind spaltenartige Auswaschungen – können durchwandert werden.

Interessante Details dazu sind am Tag des Geotops am Sonntag 15. September, zu erfahren. Treffpunkt für die Führung ist 10 Uhr am geologischen Aufschluss in der Schillstraße. Dort kann auch eine kleine Höhle besichtigt werden.

Die Aufschlüsse, wie der schon unter Schutz gestellte Aufschluss „Gipsschlotten 1“, wurden im Jahr 1908 entdeckt. Im Zuge der Planungen für das Hausbergviertel und der Abrissarbeiten der Gartenhäuser konnte er im Jahr 2015 wiederentdeckt werden.

Die „Gipsschlotten 2“ (Aufschluss 2 a) unterhalb der Otto-Wagner-Straße bekamen einen weiteren Lesesteinhaufen. Dabei konnten noch kleinere Gipsschlotten freigelegt werden. Es sei aus Sicherheitsgründen geplant, diesen Aufschluss nur bei Führungen und Pflegearbeiten über eine Treppe mit Plattform zugänglich zu machen. Zudem wurde Conrad Linde zugesichert, dass sich der Kommunalservice um die bessere Zugänglichkeit kümmere. Auch eine neue Erläuterungstafel wurde in Aussicht gestellt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren