Ungeschickter Benzin-Dieb zündet sich in Stadtroda selbst an

red
Ein Zeuge beobachtete die Männer dabei, wie sie Benzin aus mehreren Autos abließen. (Symbolbild)

Ein Zeuge beobachtete die Männer dabei, wie sie Benzin aus mehreren Autos abließen. (Symbolbild)

Foto: Thomas Bartilla/Geisler-Fotopres / picture alliance / Geisler-Fotopress

Stadtroda.  Zwei Langfinger zapften Benzin aus mehreren Autos. Dann tropften sie Kraftstoff auf den Boden und entzündeten ihn. Die Jacke eines Diebes fing dabei Feuer.

Ein ungeschickter Benzin-Dieb hat sich am Mittwochabend (23.11.2022) in Stadtroda selbst in Brand gesteckt. Wie die Polizei mitteilte, wurde ein 39-Jähriger Zeuge, wie zwei Männer auf einem Autohof Benzin aus mehreren Autos abließen und verständigte die Polizei.

Vor Ort hätten die Beamten neben den beiden Tatverdächtigen auch zwei Kanister mit abgezapften Kraftstoff feststellen können. Zudem hätten die Diebe einen Teil des Benzins auf den Boden getropft und entzündet. Dabei seien sie wohl nicht besonders geschickt vorgegangen.

Die Jacke eines der Tatverdächtigen fing dabei Feuer. Verletzt wurde der Mann allerdings nicht. Beide Männer müssten nun mit einem Strafverfahren rechnen.

NEU! Der kostenlose Blaulicht-Newsletter: Täglich die wichtigsten Meldungen automatisch ins Postfach bekommen. Jetzt anmelden.