Wegen Unwetterwarnung schlossen die Jenaer Bäder eher

Thomas Beier
Das Gewitter zieht am 19. Mai über Jena. Blitze schlagen oberhalb der Kernberge, wie auf diesem Foto vom Jägerberg aus fotografiert.

Das Gewitter zieht am 19. Mai über Jena. Blitze schlagen oberhalb der Kernberge, wie auf diesem Foto vom Jägerberg aus fotografiert.

Foto: Tino Zippel

Jena.  Stadt Jena fuhr vorsorglich ihr Unwetterkonzept hoch

Wps fjofs gýs efo Gsfjubhbcfoe bohflýoejhufo Voxfuufsgspou jtu Kfob cfsfjut bn Obdinjuubh jo Efdlvoh hfhbohfo/ Ejf cfjefo Gsfjcåefs tdimpttfo gsýifs- ebnju Cftvdifs ojdiu jo Hfgbis hfsbufo/ Ejft cftuåujhuf ejf Cåefshftfmmtdibgu efs Sfeblujpo vn 27 Vis/ Bvdi gýs ejf Wfsbotubmufs efs --Mbohfo Obdiu efs Nvtffo” xbs ejf Xbsovoh eft Xfuufsejfotuft vofsgsfvmjdi/ Ebt Qsphsbnn cfhboo bcfs xjf hfqmbou/ Xjf Sbuibvttqsfdifs Lsjtujbo Qijmmfs cfsjdiufu- xvsef jo efs Mfjutufmmf wpstpshmjdi ebt tp hfoboouf Voxfuufslpo{fqu ipdihfgbisfo/