Zami bespielt den Spielmannshof Seitenroda

Die Band Zami kommt aus dem Vogtland.

Die Band Zami kommt aus dem Vogtland.

Foto: Zami / Spielmannshof Seitenroda

Seitenroda.  Band aus Plauen gastiert im Seitenrodaer Spielmannshof.

Im Spielmannshof in Seitenroda sind am Freitag, 17. September, mal laute, mal melancholische Lieder zu hören. Die Band Zami aus Plauen bewege sich auf einer musikalischen Spielwiese, die an deutsche Musiker wie Gisbert zu Knyphausen oder Bands wie Kettcar oder Element of Crime erinnern. „Im Mittelpunkt stehen die textlichen Arrangements, musikalisch getragen durch Gesang, akustische und elektrische Gitarren, Cajón/Perkussion und Bassgitarre“, heißt es in der Bandbeschreibung.

Liedermacher Steve Schubert war bereits im Vorjahr bei den „Filigranen Klangwelten“ mit Dana Schwarz-Haderek auf dem Hof. Mit Markus Löffler (Gitarre, Gesang, Piano), Michal Parthel (Cajón) und Christian Gäbler (Bass) komplettiert er Zami. Das Konzert wird Open Air sein, daher ist warme Kleidung empfohlen. Das Areal ist ausreichend überdacht. Masken sollen nicht vergessen werden.

Freitag, 17. September, 19 Uhr Einlass, Beginn 20 Uhr, Spielmannshof, Dorfstraße 48 in Seitenroda. Der Eintritt ist frei, ein Hut kreist herum, um Spenden für die Band zu sammeln. Weitere Informationen: www.spielerspelunke.de

Lesen Sie hier mehr Beiträge aus: Jena.