Zwei Mitglieder verlassen den Stadtrat Kahla

Kahla  Gremium ist wegen fehlendem Nachrücker unterbesetzt.

Der Stadtrat von Kahla tagt seit der Corona-Pandemie im großen Rathaussaal.

Der Stadtrat von Kahla tagt seit der Corona-Pandemie im großen Rathaussaal.

Foto: Katja Dörn

Der Stadtrat von Kahla kommt am Donnerstag, 14. Januar, zu einer Sitzung zusammen, um zwei Ratsmitglieder zu verabschieden. Arnim Bachmann (71, Die Linke) sowie Hans-Joachim Altenburg (79, Bürgerinitiative gegen überhöhte Abgaben Kahla, kurz BIG) haben ihr Mandat zum Jahreswechsel abgegeben. Auf Nachfrage geben beide persönliche und gesundheitliche Gründe für diese Entscheidung an. Bachmann war sechseinhalb Jahre im Stadtrat aktiv, Altenburg kam zur letzten Kommunalwahl im Sommer 2019 ins Gremium.

Für die Fraktion Die Linke soll Yvonne Grabe als neues Mitglied vereidigt werden. Anders sieht es bei der BIG aus: Für die Initiative kann kein Nachrücker bestimmt werden. Aus dem Verein, der in der Region Kahla nach Angaben von Altenburg 180 Mitglieder hat, fand sich zur letzten Stadtratswahl kein zweiter Listenkandidat. Damit ist der Kahlaer Stadtrat nun mit nur noch 19 statt 20 Personen besetzt.

Aus diesem Grund müssen auch die einzelnen Ausschüsse anders besetzt werden, da sich eine neue Sitzverteilung für die restlichen Fraktionen ergibt. Drei Sitze erhalten die Freien Wähler als stärkste Fraktion sowie jeweils ein Sitz die Fraktion Die Linke und die SPD-Fraktion.

Öffentliche Sitzung des Stadtrats Kahla: Donnerstag, 14. Januar, 19 Uhr, großer Rathaussaal.