Großlöbichau. Eine Unterkunft für Bauarbeiter führte in Großlöbichau zu heftigem Streit. Jetzt sollen die Menschen wieder ins Gespräch kommen.

Zu einem „Gespräch und Austausch über Demokratie, Beteiligungsformen, Engagement und Haltung“ wird am Montag, 5. Februar, in das Dorfgemeinschaftshaus „Gembdenkeller“ in Großlöbichau eingeladen. Beginn ist um 18 Uhr.

Veranstaltet wird die Gesprächsrunde vom Aktionskreis Demokratie aus dem Saale-Holzland-Kreis. „Wir wollen das Dorf und die Menschen kennenlernen, mit ihnen ins Gespräch kommen und auch mal schauen, was im Dorf so alles läuft und wo der Schuh drückt. Herzlich eingeladen sind alle Freund:innen des Aktionskreises und natürlich alle Interessierten aus Großlöbichau“, heißt es in der Ankündigung.

Zuletzt hatte in der Gemeinde Großlöbichau eine Unterkunft für Arbeiter von der Zeiss-Baustelle in Jena zu heftigem Streit geführt. Eine Bürgerinitiative fordert die Ablösung der Bürgermeisterin Anja Isserstedt-Theilig (parteilos) und des gesamten Gemeinderats. Andere Bürgerinnen und Bürger fürchten dadurch ein Auseinanderdriften der Dorfgemeinschaft.

Mehr zum Thema