Kahla. Eine Strecke bei Kahla soll besser für den Alltagsradweg ausgebaut werden. Doch derzeit besteht noch ein Grundstücksproblem.

Fast jeden Tag schwingt sich Winfried Büchel auf sein Fahrrad. Wenn er dabei von seinem Heimatort Bibra Richtung Kahla fährt, ist das eine nicht ganz ungefährliche Angelegenheit. Die Kreisstraße schwingt sich in den Reinstädter Grund hinein und verleitet einige Autofahrer, ordentlich auf die Tube zu drücken. „Sie sehen es ja“, sagt Büchel zu einem Auto, das wenig Abstand beim Vorbeifahren hält.