Neustadt-Knau. „Es herrscht viel Unwissenheit über unser Vorhaben“, sagen Initiator und Investor eines geplanten Solarparks im Saale-Orla-Kreis. Jetzt geben sie Einblick in ihre Pläne.

Es hat ein bisschen was von einer Achterbahnfahrt. So steil wirken Eberhard Kappes Äcker im Neustädter Ortsteil Knau durch die Autoscheibe. Der Weg in das Gebiet rings um den Töpfersberg, in dem der Landwirt und das Münchener Unternehmen Kronos Solar GmbH einen „Solarpark Knau“ errichten möchten, führt querfeldein. Buchstäblich. „Rund um unser Vorhaben herrscht viel Unwissenheit“, sagt Kappe nach dem Ortstermin, als er wieder an seinem Schreibtisch sitzt. Dabei sollte der offizielle Antrag zur Aufstellung eines Bebauungsplanes längst vom Neustädter Stadtrat verabschiedet worden sein.