Pößneck/Neustadt/Triptis/Krölpa. Unser Autor über den menschlichen Faktor als Knackpunkt des Feuerwehrwesens

Die Freiwillige Feuerwehr Triptis braucht eine tragfähige Lösung für ihre in die Jahre gekommen Drehleiter, jene aus der Einheitsgemeinde Krölpa investiert Fördergelder unter anderem in neue Schläuche, zumal die jetzigen teils noch aus DDR-Zeiten stammen. Die Brandschützer in Neustadt und Umgebung freuen sich schon auf ein neues Erstangriffsfahrzeug bei Waldflächenbränden und jene aus Pößneck hoffen auf spezielle Dienstbekleidung für ihren Waldbrandzug. Überall von Ost nach West im Orlatal steht die Feuerwehr also im Fokus finanziell meist schwieriger kommunalpolitischen Überlegungen, sei es um übergeordneten gesetzlichen Vorschriften zu genügen, sei es um die Leute vor Ort bei der Stange zu halten.