Plothen. In Plothen gab es erneut eine Stichwahl. Doch dieses Mal gab es nach der Entscheidung keine Absage

Seit Donnerstag hat Plothen endlich wieder offiziell das Bürgermeisteramt besetzt. Dagmar Seidler wurde am vergangenen Sonntag mit 133 Stimmen von den Bürgerinnen und Bürgern gewählt. 186 Menschen machten sich auf den Weg zur Wahlurne. Damit lag die Wahlbeteiligung bei 88,57 Prozent. Beim zweiten Namen auf dem Wahlzettel, Klaus Gädtke, machten nur 51 Menschen ein Kreuz.