Rudolstadt. Theater-Spiel-Laden startet in ein Jahr mit facettenreichen Projekten

Mit einem Gruseldrama startet der Theater-Spiel-Laden ins neue Jahr. Ab 3. Februar ist das Stück „Das Haus des Richters“ im Schminkkasten zu sehen. Die neue TSL-Inszenierung führt in ein abgelegenes Dorf, in dem sich der Student Malcolm Malcolmson auf sein Examen vorbereiten möchte. Er findet ein altes Herrenhaus, abseits im Moor gelegen. Froh über seinen Entschluss dort Quartier zu beziehen, lässt man ihn sogar mietfrei wohnen. Bevor er das marode Anwesen betritt, lacht er über den allseits verbreiteten Aberglauben, das „Haus des Richters“ sei verflucht… Autor der zugrundeliegenden Geschichte ist der irische Schriftsteller Bram Stoker, der durch seinen Roman „Dracula“ weltweit bekannt wurde. Es spielen Lukas Hercher und Chris Henkel, der auch Regie führt.