Saalfeld/Rudolstadt. Eine Polizeibeamtin aus Saalfeld informiert am Mittwoch in Königsee darüber, wie sich Senioren vor Betrügern besser schützen können

Tag der Städtebauförderung in Schwarza-Nord

Am vergangenen Samstag fand im Zuge des bundesweiten Tags der Städtebauförderung eine besondere Veranstaltung in Schwarza-Nord, einem zentralen Projektgebiet der Rudolstädter Stadtentwicklung, statt. Robert Heerklotz, Geschäftsführer der Stadtentwicklungsgesellschaft Rudolstadt, eröffnete den Tag mit einem Plädoyer für einen erweiterten Blickwinkel in der Städtebauförderung: „Es geht nicht nur um die Innenstadt. Wir müssen auch die Veränderungen in unseren anderen Stadtteilen wahrnehmen und fördern.“

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand der Bürgerpark in Schwarza-Nord, ein Projekt, das exemplarisch für die gelungene Revitalisierung und soziale Aktivierung des Quartiers steht. 2019 gab es hier den Preis der Thüringer Wohnungswirtschaft. Quartiersmanager Ralf Appelfeller führte die Gäste durch das Gebiet und erläuterte die umfassenden Maßnahmen und Initiativen, die zur Belebung des Stadtteils beigetragen haben.

Anwesend waren ebenfalls Rhena Willig von der Städtischen Wohnungsbaugesellschaft RUWO und Anita Stephan vom Stadtplanungsamt, die über die kooperative Planung und die Beteiligung der Anwohner in den Entwicklungsprozess berichteten.

Das Quartier, einst für die Arbeiter des Chemiefaserkombinat Schwarza errichtet, zählt heute rund 6000 Einwohner, wobei auffällig ist, dass zwei Drittel von ihnen über 60 Jahre alt sind. Diese hohe Altersstruktur prägt den Alltag des Quartiers, und das seltene Klingen eines Kinderlachens unterstreicht die Herausforderungen in der demografischen Zusammensetzung und die Notwendigkeit, die Lebensqualität für jüngere Generationen attraktiver zu gestalten.

Spiegel berühren sich kurz vor Beulwitz

Bereits am vorigen Freitag, gegen 13.30 Uhr, fuhr die 68-jährige Fahrerin eines Honda von Unterwirbach kommend in Richtung Beulwitz. Kurz vor dem Ortseingang Beulwitz kam es zwischen ihr und einem bisher unbekannten Fahrzeugführer zu einer Spielgelberührung. Die Frau hielt an, der andere Fahrzeugführer setzte seine Fahrt jedoch fort, ohne seinen erforderlichen Pflichten nachzukommen.

Zeugen, welche Angaben zur Sache machen können, werden gebeten, sich unter Nennung der Vorgangsnummer: 0114655 bei der Polizei Saalfeld Tel.: 03671 560 zu melden.

Informationsveranstaltung für Senioren

Im März wurde die Broschüre „Enkeltrick & Co. – Nicht mit uns!“ in Form einer öffentlich wirksamen Kampagne vom Innenminister des Freistaates Thüringen, Georg Maier (SPD), als Schirmherr offiziell vorgestellt. Erste Exemplare der Broschüren wurden im Anschluss an die Sachbearbeiter der Polizeilichen Beratungsstellen der Landespolizeiinspektionen ausgeliefert.

Der Newsletter für Saalfeld-Rudolstadt

Alle wichtigen Informationen aus der Region Saalfeld-Rudolstadt, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Cindy Beyer von der Beratungsstelle der Landespolizeiinspektion (LPI) Saalfeld möchte diese Broschüren bei Informationsveranstaltungen an Senioren vorstellen und übergeben. Ein erster solcher Termin ist am Mittwoch um 16.30 Uhr im Hotel zum Löwen am Marktplatz in Königsee. Weitere Veranstaltungen sind in Pößneck und Neuhaus am Rennweg geplant.

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Saalfeld-Rudolstadt:

Himmelfahrtsgottesdienst im Kirchgarten

Zum ökumenischen Himmelfahrtsgottesdienst lädt der evangelische Kirchengemeindeverband Saalfeld am Donnerstag, 9. Mai um 10 Uhr in den Kirchgarten an der Gertrudiskirche in Graba ein.

Der Posaunenchor Graba begleitet musikalisch. Bei schönem Wetter brennt der Rost, Getränke stehen bereit. Die Teilnehmenden sind auch gern mit eigenem Picknick zum Verweilen eingeladen. Bei schlechtem Regenwetter findet der gemeinsame Gottesdienst in der Gertrudiskirche statt. Nach dem Gottesdienst besteht die Möglichkeit einer Kirchenführung mit Robin Wagner, Mitglied des Orts- und Gemeindekirchenrates sowie Kunst- und Kunstgeschichtsstudent.