Warum das Benzin in Zeulenroda-Triebes teurer als in Gera ist

Zeulenroda-Triebes.  In Zeulenroda-Triebes ist das Benzin teilweise wesentlich teurer als in Schleiz oder Gera. Was steckt dahinter?

Super und Super E10 sind seit Tagen preislich gleich auf. Weil Biokraftstoffe seit Jahresbeginn mindestens sechs Prozent des gesamten verkauften Sprits ausmachen müssen, vermuten Experten hinter dem teuren E10 eine erhöhte Nachfrage der Tankstellen.

Super und Super E10 sind seit Tagen preislich gleich auf. Weil Biokraftstoffe seit Jahresbeginn mindestens sechs Prozent des gesamten verkauften Sprits ausmachen müssen, vermuten Experten hinter dem teuren E10 eine erhöhte Nachfrage der Tankstellen.

Foto: Jan Woitas / dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ende des Jahres stellten Nutzer auf Facebook fest, dass Benzin in Zeulenroda-Triebes teilweise um mehr als zehn Cent teurer ist, als in Schleiz oder Gera. Die Äußerungen legten nahe, dass es sich nicht um ein einmaliges Phänomen handelt. Wir nahmen die Hinweise zum Anlass, in den vergangenen Wochen den Spritpreis im Auge zu behalten.

Keine klare Tendenz erkennbar

So viel vorneweg: Wir konnten die Beobachtungen nicht vollständig bestätigen. Zwar gibt es immer mal wieder auch größere Unterschiede zwischen den untersuchten Städten Greiz, Zeulenroda-Triebes, Schleiz und Gera, aber diese fallen je nach Tag unterschiedlich aus. So waren Benzin und Diesel beispielsweise am 10. Dezember in Schleiz und Gera rund zwei Cent günstiger als in Zeulenroda-Triebes. Am 19. Dezember gestaltete es sich genau andersrum. Teilweise treten aber auch Unterschiede von bis zu zehn Cent auf.

Konkurrenz in Großstädten höher

Eine kleine Tendenz ist allerdings doch zu erkennen. In Gera lässt sich meist zumindest eine Tankstelle mit dem günstigsten Vergleichspreis aller Städte finden. „In größeren Städten ist der Konkurrenzdruck einfach höher“, sagt Cornelius Blanke vom ADAC Hessen-Thüringen. Die Tankstellen passen ihren Preis den ganzen Tag über an. Wer mehr Mitbewerber hat, dreht natürlich kräftiger an der Preisschraube.

Ohnehin drehen die Tankstellen diese ziemlich oft. So zieht der Preis für Diesel und Super am Morgen stark an. In Zeulenroda-Triebes lag am Montag um 6 Uhr beispielsweise der Preis für Super E10 bei 1,36 Euro. Um 6.01 Uhr springt er auf 1,47 Euro. Dann fällt er, gegen Mittag und zum Feierabendverkehr steigt er wieder. „Am günstigsten tanken sie in den Abendstunden“, sagt Cornelius Blanke.

Kleine Tankstellen leisten sich keinen Luxus

Meist sind die kleineren und freien Tankstellen ein paar Cent günstiger. Das hat einen Grund. „Die kleinen Anbieter leisten sich keinen umfangreichen Supermarkt und haben auch kürzere Öffnungszeiten“, sagt Cornelius Blanke. Diese Ersparnis würden sie an die Kunden weitergeben.

Thüringen sei ohnehin ein sehr teures Pflaster für Benzin. „Wir haben viele kleine Orte, die für die Tanklaster schwer zu erreichen sind“, sagt Cornelius Blanke.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.