Die Weihnachtspyramide von Bernsgrün dreht sich wieder

Zeulenroda-Triebes.  Jugendfeuerwehr wartet mit Überraschung auf und sendet einen farbenfrohen Weihnachtsgruß an alle Bernsgrüner.

Die Pyramide leuchtet und auch der Überraschungsgruß der Jugendwehr für alle Bernsgrüner ist weithin sichtbar.

Die Pyramide leuchtet und auch der Überraschungsgruß der Jugendwehr für alle Bernsgrüner ist weithin sichtbar.

Foto: Gabriele Wetzel

Alle Jahre wieder wird in Bernsgrün vor dem Feuerwehr- und Vereinshaus am Vorabend des 1. Advents die 2,60 Meter große Weihnachtspyramide mit ihren geschnitzten Holzfiguren aufgestellt und angeschoben.

Lag in den vergangenen Jahren zu diesem Ereignis in dem Ortsteil der Stadt Zeulenroda-Triebes der Duft von Glühwein und Rostbratwürsten in der Luft (die Jugendlichen begleiteten die Zeremonie mit Musik, und die Musiker der Schalmeienkapelle Bernsgrün sorgten für die feierliche musikalische Umrahmung) war es in diesem Jahr aufgrund der Pandemie alles etwas anders. Aber auch in diesen Jahr bewiesen die Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr Bernsgrün wieder einmal, dass sie für den Ort da sind, kreativ und einfallsreich.

Regenwasserbehälter umfunktioniert

So wurde am späten Freitagnachmittag, allerdings ohne Gäste, von Freiwilligen nicht nur die Pyramide aufgestellt und angeschoben und der Weihnachtsbaum wurde mit Lichterketten bestückt. Die Kinder- und Jugendlichen der Jugendwehr hatten noch eine Überraschung parat: Sie setzten zusammen mit Jugendfeuerwehrwart Mike Vorwerk eine besondere Idee in die Tat um. Ausbilderin Romy Anschütz hatte eine farbenfrohe Umsetzung angeregt, und so wurde ein 1000-Liter-Regenwasserbehälter umfunktioniert und von den jungen Feuerwehrmitgliedern mit weihnachtlichen Motiven und Wünschen für das Fest bemalt, beschriftet und beleuchtet. Die Bernsgrüner jedenfalls freuten sich über den tollen Weihnachtsgruß an die Dorfgemeinschaft. „Hier herrscht Weihnachtsstimmung trotz Corona“, so das Fazit.