Meine Meinung

Ein riesiger Aufwand

Das Holzpferd in der Triebeser Freizeit- und Sporthalle war ein voller Erfolg. 200 Teilnehmer kamen aus dem

 Heidi Henze, Redaktion Zeulenroda-Triebes

Heidi Henze, Redaktion Zeulenroda-Triebes

Foto: Peter Michaelis

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

W as für ein Trubel in der Sport- und Freizeithalle Triebes. Aufgeregte junge Sportler in jeder Ecke der Halle machten Rollen oder Hebefiguren, zappelten putzmunter von einem Bein auf das andere. Auf der Empore wurde ein Kuchen nach dem anderen reingetragen, verschnauften die Gäste für einen kurzen Moment. Vor der Halle standen die Pahrener Väter am Grill und haben Deftiges für die Hungrigen am laufenden Band gebraten. Doch nicht genug dessen: Wochen vorab liefen neben dem ganz normalen Trainingsbetrieb des Pahrener Pferdesportvereins die Vorbereitungen für das traditionelle Nikolausturnier.

Klinken wurden geputzt, um für alle Platzierten eine kleine Nikolausüberraschung bereit zu halten. Und zwischendrin, unter den vielen Menschen, die Pahrener, die all das stemmen, die ein offenes Ohr für jedes Problem haben und die für einen geordneten, reibungslosen Ablauf der Veranstaltung gesorgt haben.

Wer das erleben durfte, der war mindestens genauso erstaunt und begeistert wie ich. 43 Mitglieder zählt der kleine Verein aus Pahren. Viele von ihnen sind Eltern von den Kindern, die hier eine schöne sportliche Freizeitbeschäftigung gefunden haben.

Alles hätte ich erwartet, aber eine solche Veranstaltung nicht. Ich zolle den Organisatoren meinen vollen Respekt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren