Es weihnachtet im Museum

Ein Türchen im Adventskalender in Reichenfels öffnen

Hohenleuben.  Das Museum Reichenfels in Hohenleuben lädt am 5. Dezember, um 18 Uhr zur Veranstaltung „Lebendiger Adventskalender“ ein.

Karla Möbius, Anette Hirsch, Ilse Thiele und Petra Meißner (v.l.)  haben dafür gesorgt, dass pünktlich zum ersten Advent auch im Museum Reichenfels weihnachtliche Stimmung einzieht.

Karla Möbius, Anette Hirsch, Ilse Thiele und Petra Meißner (v.l.)  haben dafür gesorgt, dass pünktlich zum ersten Advent auch im Museum Reichenfels weihnachtliche Stimmung einzieht.

Foto: Antje Dunse

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Was wäre der Dezember ohne Lichterglanz und weihnachtliche Melodien? Auch im Museum Reichenfels in Hohenleuben wird es in diesem Jahr beides geben. Eine liebevoll gestaltete Weihnachtsecke mit Tannenbaum und allerlei Utensilien und Spielzeug aus vergangenen Zeiten bildet die Kulisse für den „Lebendigen Adventskalender“, der sein Türchen am Donnerstag, dem 5. Dezember, um 18 Uhr, im Museum öffnet. Museumsleiterin Antje Dunse erzählt dann von Rübezahl, dem Herrn des Riesengebirges.

Am 7. Dezember wird es musikalisch

Besinnlich wird es am Samstag, dem 7. Dezember, ab 17 Uhr, wenn das Museum gemeinsam mit der Musikschule da capo aus Hohenleuben zum Konzert einlädt. Unter dem Motto „Denk ich an Weihnachten …“ werden die Musikschüler um Jana Dullin bekannte weihnachtliche Melodien zu Gehör bringen und Antje Dunse Erinnerungen an längst vergangene Weihnachtsfeste verlesen. Zu beiden Veranstaltungen gibt es Glühwein und kleine Leckereien. Das Museum ist bis zum 19. Dezember zu den üblichen Zeiten geöffnet und lädt besonders zur Besichtigung der Sonderausstellung „Sammelleidenschaften“ ein

Karten für das Konzert können im Vorverkauf für fünf Euro im Museum, der Musikschule oder den beiden Apotheken in Hohenleuben und Langenwetzendorf oder an der Abendkasse für sechs Euro erworben werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.