Eine Spende für den Nachwuchs

Zeulenroda-Triebes.  Die Energiewerke Zeulenroda unterstützen den Kinder und Jugendbereich des TSV Zeulenroda und investieren damit in die Zukunft

Markus Dürr (l.), Geschäftsführer der Energiewerke Zeulenroda, überreichte am Montagnachmittag im Zeulenrodaer Waldstadion an Andrea Matthes, stellvertretende Vereinsvorsitzende des TSV, eine Spende in Höhe von 1000 Euro. 

Markus Dürr (l.), Geschäftsführer der Energiewerke Zeulenroda, überreichte am Montagnachmittag im Zeulenrodaer Waldstadion an Andrea Matthes, stellvertretende Vereinsvorsitzende des TSV, eine Spende in Höhe von 1000 Euro. 

Foto: Heidi Henze

Für die Sportler im Kinder- und Jugendbereich des Turn-und Sportverein (TSV) Zeulenroda gab es am Montagabend eine freudige Nachricht. Markus Dürr, Geschäftsführer der Energiewerke Zeulenroda, überreichte Andrea Matthes, stellvertretende Vorsitzende des Vereins, einen Scheck in Höhe von 1000 Euro.

„Wir haben, als regionales Unternehmen, in der Vergangenheit schon mehrfach die ortsansässigen Vereine finanziell unterstützt“, sagt der Geschäftsführer. So zählte die EWZ stets zu den Sponsoren des Zeulenrodaer Meetings, das leider nicht mehr stattfindet. Über die finanzielle Unterstützung kommt nun den Kindern und Jugendlichen zu Gute. Die jedenfalls freuten sich am Dienstagnachmittag darüber, als sie im Zeulenrodaer Waldstadion Trainingseinheiten absolvierten. Zum Aufwärmen absolvierten sie dann auch gleich mal zwei Runden im Stadium.

Unaufhörlich wächst der Kinder- und Jugendbereich. Junge sportliche Talente werden gesucht und gefunden und dazu motiviert ihre sportlichen Fähigkeiten auszubauen. Im Talentstützpunkt des Talentleistungszentrum (TLZ) „Thüringisches Vogtland“ erfahren sie, unter Anleitung kompetenter Sportler und ausgebildeter Trainer, fachgerechte Anleitung.

Das TLZ in Zeulenroda ist eines von zehn Leistungszentren im Freistaat Thüringen. Integriert sind die Leichtathletik- Abteilungen der Vereine Zeulenroda, Greiz, Schleiz, Neustadt/ Orla, Seelingstädt- Rückersdorf, Weida und Wünschendorf. Nicht nur die Findung junger sportlicher Talente zählt zu dem Aufgabenbereich, auch ein regelmäßiges Trainieren in der Sportart Leichtathletik , Wettkämpfe zu bestreiten und den besten den Weg zu den Sportgymnasien Jena und Erfurt zu ebnen.

Der TSV ebnet ihnen den Weg dafür und fördert Frühzeitig die jungen Sportler. So flitzten am Montagnachmittag unter Anleitung des Trainers Tom Mäusebach zwei ganz junge Sportler unaufhörlich einen Parcours entlang und hatten dabei reichlich Spaß. Auch dafür soll die 1000 Euro Spende eingesetzt werden.