Meine Meinung

Es weihnachtet schon überall

Scharenweise kommen die Besucher auf die Weihnachtsmärkte und lassen sich gerne verwöhnen

 Heidi Henze, Redaktion Zeulenroda-Triebes

Heidi Henze, Redaktion Zeulenroda-Triebes

Foto: Peter Michaelis

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit dem Öffnen des ersten Türchens im Adventskalender ist es amtlich: „Weihnachten steht vor der Tür“. Die ersten Weihnachtsmärkte haben ihre Pforten geöffnet und die Besucher kamen scharenweise. Jeder noch so kleine Weihnachtsmarkt, hält etwas ganz Besonderes für den jeweiligen Ort bereit. In dem Ort Naitschau staune ich, wie die Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr, des Vereins, als Hauptorganisatoren, klar mit jeder Menge Unterstützung anderer freiwilliger Helfer, das stemmen. Hunderte an zwei Tagen zieht es in den Ort. Alle bekommen einen Parkplatz, werden mit einem Shuttle auf das Areal gefahren hin zu den vielen weihnachtlich geschmückten Buden, die sich zwischen den Häusern entlangdrängen und trotzdem immer noch genügend Platz bieten für Anwohner und Gäste. Der Naitschauer Weihnachtsmarkt hat sich wahrlich zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt. Was allerdings bei allem Staunen und aller Begeisterung niemals vergessen werden darf, wie viele Mühen im Vorfeld dafür notwendig sind, dass sich ein Erfolg einstellen kann. Das gilt wohl für jeden Weihnachtsmarkt in der Region. Hinter den vielen kleinen, individuell und liebevoll ausgerichteten Märkten mit ihrer romantischen Atmosphäre, stehen Freiwillige und viele Vereine.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.