Falsche Polizisten schocken Rentner in Greiz und Zeulenroda-Triebes mit Anruf

red
Am Telefon versuchen die Täter sich als Polizisten auszugeben, um besonders Rentner um Geld zu bringen. (Symbolbild)

Am Telefon versuchen die Täter sich als Polizisten auszugeben, um besonders Rentner um Geld zu bringen. (Symbolbild)

Foto: K. Schmitt/imago (Symbolfoto)

Greiz/Zeulenroda-Triebes.  In Zeulenroda-Triebes wurde eine 77 Jahre alte Frau das Opfer von Telefonbetrügern, die sich als Polizisten ausgaben. Auch in Greiz erhielt eine Rentnerin einen solchen Anruf.

Am Montag haben sich unbekannte Täter im Raum Greiz und Zeulenroda-Triebes am Telefon als Polizisten ausgegeben, um mit Schockanrufen Geld von älteren Menschen zu erhalten. Laut Polizeimeldung war zwischen 11.30 und 11.45 Uhr eine 87 Jahre alte Frau aus Greiz Ziel dieser Masche.

Demnach behaupteten die Anrufer, dass der Sohn der Dame einen Unfall gehabt hätte, bei dem mehrere Personen ums Leben gekommen seien. Dabei erkundigten sich die falschen Polizisten auch nach Wertgegenständen und Bargeld in der Wohnung, woraufhin die Frau geistesgegenwertig das Gespräch beendete.

Bei einer 77 Jahre alten Frau aus Zeulenroda-Triebes hatten die Täter mehr „Glück“. Sie erhielt einen Anruf von einer weinenden Frau, die sich als ihre Tochter ausgab. Das Gespräch wurde dann von einer angeblichen Polizistin weitergeführt, die verlangte, dass Bargeld und Wertgegenstände an einen Boten übergeben werden. Die 77-Jährige wurde so um einen fünfstelligen Betrag gebracht, den sie in einem grünen Stoffbeutel mit der Aufschrift „Bäckerei Scherber“ übergab. Das Geld wurde von einem 28 bis 30 Jahre alten Mann mit brauner Stoffjacke und Kapuze entgegengenommen.

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter der Tel.: 03661 6210 und warnt:

  • Seien Sie bei Geldforderungen am Telefon stets skeptisch!
  • Überprüfen Sie die Richtigkeit hinsichtlich der Angaben zur angeblich „neuen Telefonnummer“
    Halten Sie Rücksprache mit Ihren Angehörigen!
  • Überprüfen Sie immer die Zahlungsaufforderung via Messenger-Diensten!
  • Übergeben Sie keinem Unbekannten Ihre Wertgegenstände oder gar Bargeld!
  • Geben sie keine Daten zu Ihrer Person heraus!
  • Sollten Sie Opfer einer Betrugsmasche geworden sein, informieren Sie Ihre örtlich zuständige Polizeidienststelle!

Weitere Polizeimeldungen aus Thüringen

Der kostenlose Blaulicht-Newsletter: Täglich die wichtigsten Meldungen automatisch ins Postfach bekommen. Jetzt anmelden.