Letzter Schultag mit Luftballons und Warnwesten am Zeulenrodaer Schiller-Gymnasium

Letzter Schultag vor den Prüfungen: Die Zeulenrodaer Schiller-Abiturienten ließen es krachen.

Letzter Schultag vor den Prüfungen: Die Zeulenrodaer Schiller-Abiturienten ließen es krachen.

Foto: Jasmin Vorsatz & Jannis Mäusebach

Zeulenroda.  Abiturjahrgang 2022 begeht lautstark und lustig den Abschluss ihres regelmäßigen Schulbesuchs

Vor wenigen Tagen zelebrierten die 47 Abiturientinnen und Abiturienten des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Zeulenroda ihren letzten regulären Schultag.

Gemäß ihres Abitur-Mottos „Abivengers – Mit dem Abi in den Händen werden Helden zu Legenden“ feierten sie ihren letzten Schultag vor den Prüfungen.

Der finale Tag der vorausgegangenen Mottowoche startete für alle drei Abschlussklassen noch vor dem regulären Schulbeginn am Morgen, denn das Dekorieren des Schulhauses mit Luftschlangen und Ballons hat in Zeulenroda seit Jahren genauso Tradition, wie das sich anschließende Programm der Zwölftklässler auf dem Hof. Einige Schüler und Lehrkräfte mussten sich dabei in verschiedenen Geschicklichkeits- und Schnelligkeitsspielen beweisen. In der anschließenden Büttenrede ließen die Schülerinnen und Schüler die letzten Schuljahre Revue passieren. Zusammen mit persönlichen Wünschen, vielen Umarmungen und einzelnen Tränen endete der letzte Schultag für den Abiturjahrgang mit dem Aufsteigen von Luftballons. Nun stehen noch die restlichen Abiturprüfungen an und auch ein Abiball ist geplant.