Premiere für medizinischen Fachkongress

Greiz  Wundsymposium in Greiz am 5. September

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das erste Greizer Wundsymposium findet am Donnerstag, dem 5. September, im Schlossbergsaal der Altstadtgalerie Greiz statt. Dieser medizinische Fachkongress bietet nach Aussage der Veranstalter praxisnahe Themen aus der Welt der Wunde. Zentrales Ziel ist es, die Vernetzungen von Anwendern im niedergelassen Bereich, der stationären oder ambulanten Langzeitpflege, im Krankenhaus sowie der Industrie zu fördern. Dazu werden Referenten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ihr Wissen zur Verfügung stellen. Die Schirmherrschaft übernimmt Heike Werner, Thüringer Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie (Linke).

Als Kongresspräsident unterstützt zudem Gilbert Hämmerle, Leiter der Wundambulanz des Landeskrankenhauses Bregenz. Der Kongress wird von einer Industrieausstellung mit aktuell elf Ausstellern begleitet.

Nach Abschluss der Veranstaltung erhalten alle Teilnehmer ein Zertifikat. Es werden ebenfalls fünf Fortbildungspunkte erteilt.

1. Greizer Wundsymposium, 5. September, 8 bis 17 Uhr, Schlossbergsaal in der Altstadtgalerie, Marienstraße 1 in 07973 Greiz

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.