Schönheiten des Weidatals für Werbefilm eingefangen

Zeulenroda-Triebes.  In kürzester Zeit haben 6000 User sich den Film über das Weidatal angeschaut. Der Zeulenrodaer Marcus Daßler hat die Schönheiten des Weidatals in Wort und Bild für den Förderverein „Zeulenrodaer Meer“ eingefangen.

Der Blick vom Grobisch entlang des Talsperrenwanderweges im Weidatal auf die Weidatalsperre ist zu jeder Zeit besonders schön.

Der Blick vom Grobisch entlang des Talsperrenwanderweges im Weidatal auf die Weidatalsperre ist zu jeder Zeit besonders schön.

Foto: Marcus Daßler

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Marcus Daßler, Mitglied des Fördervereins Zeulenrodaer Meer, hat einen Film produziert, der die Schönheit des Weidatals verdeutlicht.

Der Förderverein hatte bei ihm angefragt und der Zeulenrodaer setzte das Projekt um. Ausgestattet in Wanderbekleidung ging er auf Tour. Mit seiner Kamera fing er viele Ausblicke ein. Zeigt schöne Wandermöglichkeiten und stille Plätze. Mit der Zeulenrodaerin Kerstin Jonuschies fand er eine Sprecherin, die Informationen zur Streckenführung, gepaart mit dem Blick auf die Natur, verdeutlicht. Bevor der Film online gehen konnte, wurden Sequenzen den Mitgliedern des Fördervereins vorgestellt. Der Film war zu lang, um den Spannungsbogen zu halten. Am Ende ist ein knapp zwölfminütiger Film entstanden, der einfach nur Lust macht, die Gegend und die Weidatalsperre zu erkunden.

Der Film ist im Netz. Wer neugierig geworden ist, der kann ihn sich auf der Facebookseite des Fördervereins sowie auf der Homepage des Vereins Zeulenrodaer Meer (www.talsperre-zeulenroda-erleben) anschauen. 2550 Mal wurde der Film bereits in Augenschein genommen. Auf beiden Internetseiten gab es mittlerweile mehr als 6000 Klicks.

Doch nicht genug dessen: Der Film für die schöne Natur im Weidatal läuft auch im Tourismuszentrum am Zeulenrodaer Meer, Bleichenweg 30 über den Bildschirm.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.