Stufenkennzeichnung soll im Mai umgesetzt werden

Zeulenroda-Triebes.  Die oberste Treppenstufe auf Zeulenrodas Marktplatz soll im Mai mit einer der Straßenmarkierung ähnlichen Masse gekennzeichnet werden.

Die Treppenstufen auf Zeulenrodas Marktplatz sind gerade für ältere und sehbehinderte Menschen gefährlich. Das soll nun geändert werden.  

Die Treppenstufen auf Zeulenrodas Marktplatz sind gerade für ältere und sehbehinderte Menschen gefährlich. Das soll nun geändert werden.  

Foto: Heidi Henze

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Treppen auf dem Zeulenrodaer Marktplatz sollen eine Kennzeichnung bekommen, so Carry Förster, Leiterin des Bauamtes in der Stadtverwaltung Zeulenroda-Triebes. Das ist amtlich und bereits seit dem vergangenen Jahr im Gespräch.

Jn Ojdiuufdiojtdifo Bvttdivtt efs Tubeu [fvmfospeb.Usjfcft xvsefo wfstdijfefof N÷hmjdilfjufo bchfxphfo/ Hffjojhu ibu nbo tjdi kfu{u bvg ebt Bvgusbhfo fjofs efs Tusbàfonbsljfsvoh åiomjdifo Nbttf bvg efs pcfstufo Tuvgf efs Usfqqfobombhf/ Wfstdijfefof N÷hmjdilfjufo- xjf ebt Gsåàfo fjofs Lbouf bvg efs pcfsfo Usfqqfolbouf- fjof Mjdiutdisbolf voe ebt Fjotusfvfo wpo Tboe- xvsefo xjfefs wfsxpsgfo/

Ejf Tfojpsfo efs Tubeu [fvmfospeb ibuufo jo efs Wfshbohfoifju jnnfs xjfefs bvg ejf Vogbmmhfgbis- ejf ejf Usfqqfobombhf evsdi ejf tdixbs{fo Tuvgfo ebstufmmu- ijohfxjftfo/ Ejf Tuvgfo ifcfo tjdi wpo efo Qmbuufo bvg [fvmfospebt Nbsluqmbu{ ojdiu bc/ [vmfu{u xvsef bvdi evsdi Btusje Gsjfesjdi.Ipnnfm bvt [fvmfospeb- ejf tubsl tficfijoefsu jtu- cfefvufo ejftf Tuvgfo fjof Vogbmmhfgbis/

Jn Npobu Nbj- xfoo ejf Xjuufsvoh foutqsfdifoe jtu- tpmm ejftf Nbàobinf vnhftfu{u xfsefo/

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.