Von Corona nicht ausbremsen lassen

Handwerker lassen die Ferienhäuser am Strandbad am Zeulenrodaer Meer entstehen.

„Manoah“ wächst, trotz Coronakrise. Die Handwerker, alles Mitarbeiter von Handwerksfirmen aus der Region, lassen die Ferienhäuser am Strandbad am Zeulenrodaer Meer entstehen. Sie halten zwar den geforderten Mindestabstand, wegen der Ansteckungsgefahr, doch lassen sie sich dadurch von ihrer Arbeit nicht beeinträchtigen. Die ersten Ferienhäuser, der insgesamt 21 Feriendomizile, nehmen bereits Gestalt an. Klempner beginnen die Dächer zu decken, während die anderen Häuser noch im Entstehen sind. Im Herbst sollen hier die ersten Urlauber begrüßt werden sollen.

„Manoah“ wächst, trotz Coronakrise. Die Handwerker, alles Mitarbeiter von Handwerksfirmen aus der Region, lassen die Ferienhäuser am Strandbad am Zeulenrodaer Meer entstehen. Sie halten zwar den geforderten Mindestabstand, wegen der Ansteckungsgefahr, doch lassen sie sich dadurch von ihrer Arbeit nicht beeinträchtigen. Die ersten Ferienhäuser, der insgesamt 21 Feriendomizile, nehmen bereits Gestalt an. Klempner beginnen die Dächer zu decken, während die anderen Häuser noch im Entstehen sind. Im Herbst sollen hier die ersten Urlauber begrüßt werden sollen.

Foto: Heidi Henze

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.