Wanderweg zum fünften Mal erfolgreich zertifiziert

Zeulenroda-Triebes/Düsseldorf  Vom Deutschen Wanderverband auf der Messe Tour Natur Auszeichnung an Zeulenroda-Triebes verliehen

Rainer Hutter (links), Nils Hammerschmidt und Andreas Kraus nehmen die Urkunde entgegen.   

Rainer Hutter (links), Nils Hammerschmidt und Andreas Kraus nehmen die Urkunde entgegen.   

Foto: Stadtverwaltung Zeulenroda

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zum fünften Mal hat die Stadt Zeulenroda-Triebes für den 45 Kilometer langen Talsperrenwanderweg das Zertifikat „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ verliehen bekommen.

Zusammen mit Rainer Hutter, Wegewart, und Andreas Kraus, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Vogtland, konnte Bürgermeister Nils Hammerschmidt das Zertifikat am Freitag auf der Messe Tour Natur in Düsseldorf entgegennehmen. Für Andreas Kraus ist diese Auszeichnung für den Talsperrenwanderweg ein Aushängeschild für die Region.

Doch bevor es so weit war, gab es gerade nach den Wetterunbilden im vergangenen und dieses Jahr viel Arbeit. Während Rainer Hutter die Wege beräumte und trotzdem darauf achtete, dass die Wege zum großen Teil naturbelassen sind, schritt der Zeulenrodaer Josef Umlauf, Bestandserfasser, den Talsperrenweg mit Argusaugen ab, um die Kriterien zu prüfen, die für eine Zertifizierung erfüllt werden müssen.

Der 45 Kilometer lange Talsperrenweg Zeulenroda ist einer von fünf Qualitätswanderwegen im Vogtland. Er verläuft rund um das Zeulenrodaer Meer und die Weida-Talsperre. Der vom Deutschen Wanderverband ausgezeichnete Wanderweg legt den Grundstein für ein besonderes Wandererlebnis am Zeulenrodaer Meer zu jeder Jahreszeit.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.