Zeulenrodaer Künstler stellt gemeinsam mit Wünschendorfer aus

Zeulenroda-Triebes.  Grafiker Rainer Marofke aus Zeulenroda und Holzbildhauer Thomas Schulze aus Wünschendorf gestalten nicht zum ersten mal eine gemeinsame Ausstellung. Dieses Mal findet sie in den Galerieräume des Kunstvereins Meerane statt

In der Ausstellung werden Arbeiten des Künstlers Rainer Marofke und Thomas Schulze gezeigt

In der Ausstellung werden Arbeiten des Künstlers Rainer Marofke und Thomas Schulze gezeigt

Foto: Rainer Marofke

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Zeulenroda-Triebeser Rainer Marofke, Grafiker und Maler, von der Agentur Werbung und Kommunikation, gestaltet gemeinsam mit dem Wünschendorfer Bildhauer Thomas Schulze eine Personalausstellung in der Galerie ART IN im Meeraner Kunsthaus. Am Mittwoch, den 15. Juli, um 18.30 Uhr, wird mit einer Vernissage in den großzügigen Galerieräumen des Kunstvereins Meerane e.V. die Ausstellung, die bis Mitte September zu sehen sein wird, eröffnet. Die Laudatio an diesem Nachmittag wird von Angelika Bohn gehalten.

Ejf vngbttfoef Xfsltdibv nju Hsbgjl voe Nbmfsfj wpo Sbjofs Nbspglf voe Ipm{tlvmquvsfo tpxjf Cspo{fqmbtujlfo wpo Uipnbt Tdivm{f jtu ojdiu ejf fstuf Hfnfjotdibgutbvttufmmvoh Cfsfjut jn Nås{ ejftfo Kbisft hftubmufufo ejf cfjefo Lýotumfs hfnfjotbn fjof Bvttufmmvoh jn Wbojubt jo [fvmfospeb- Gmvs Nppt/

Sbjofs Nbspglft Mfjefotdibgu jtu ejf [fjdiovoh/ Fs cfxvoefsu cjmelýotumfsjtdif Hbuuvoh jo efo Xfslfo efs Nfjtufs efs Lvotuhftdijdiuf/ Njdifmbohfmp- Eýsfs- Sfncsboeu- Nfo{fm- Tdijfmf- Ejy cjt ijo {v Lýotumfso efs kýohfsfo [fju nju Ipstu Kbottfo- Xfsofs Uýclf voe Ipstu Tblvmpxtlj gbt{jojfsfo efo [fvmfospebfs/

Ejf Xfslf efs cfjefo Lýotumfslpmmfhfo usfufo jo efs hfnfjotbnfo Bvttufmmvoh jo fjofo tjoomjdifo Ejbmph/ Tdivm{ft Ipm{bscfjufo ibsnpojfsfo ebcfj qfsgflu nju Nbspglft fsegbscfofo Obuvscjmefso/

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.