Eisenach. An diesem Donnerstag sind die Bundesliga-Handballer aus der Wartburgstadt beim TBV Lemgo Lippe gefordert.

Im achten Versuch soll es nun endlich mit den ersten Auswärtspunkten beim ThSV Eisenach klappen. Sieben Auswärtsspiele absolvierte der Bundesliga-Aufsteiger bisher, alle gingen bisher verloren. Einen neuen Anlauf unternehmen die Handballer an diesem Donnerstag beim TBV Lemgo Lippe. Die Ostwestfalen rangieren in ihrem 41. Erstligajahr aktuell auf dem zwölften Tabellenplatz, der ThSV ist Vorletzter..

„Wir wollen unser Herz auf die Platte bringen, unser Maximum abrufen, um endlich den Bock umzustoßen“, erklärt Eisenachs Trainer Misha Kaufmann. „Wir sind immer nahe dran, aber es fehlt immer was. Um zu punkten, müssen wir über 60 Minuten hinten und vorn eine gute Leistung abliefern“, fügt der Schweizer hinzu. Im Angriff selbst in die Tiefe gehen, so wie zuletzt im Heimspiel gegen die MT Melsungen, sieht der vom HC Erlangen ausgeliehene Kreisspieler Justin Kurch als Marschroute für die Offensive. „Wir dürfen uns vom Publikum nicht beeindrucken lassen, müssen unsere Linie konsequent beibehalten“, ergänzt der 24-Jährige. Der ThSV Eisenach und der TBV Lemgo Lippe werden wahrscheinlich personell aus dem Vollen schöpfen können.

Duell in der Handball-Bundesliga: Zehnder gegen Zehnder

TBV-Trainer Florian Kehrmann erwartet ein Spiel gegen einen „sehr unangenehm zu bespielenden Gegner“. Kehrmann weiter: „Taktisch ist Eisenach vor allem in der Abwehr kaum auszurechnen“, so der Ex-Nationalspieler. „Für uns wird es wichtig sein, mit voller Überzeugung in die Zweikämpfe zu gehen, eine sehr gute Passqualität an den Tag zu legen und dann geduldig gute Abschlussmöglichkeiten zu suchen. Vorne spielt Eisenach, ebenso wie wir, gerne im Sieben gegen Sechs. Entsprechend liegt ein großes Augenmerk auf der taktischen Vorbereitung“, gibt der TBV-Trainer eine Vorschau auf das Duell gegen den Aufsteiger.

Letzter Eisenacher Sieg gegen Lemgo vor 20 Jahren

Der letzte Eisenacher Sieg gegen Lemgo stammt übrigens aus dem März 2003. Damals gewann der ThSV 29:28 gegen den späteren Meister.

TBV Lemgo Lippe – ThSV Eisenach, Donnerstag, 19 Uhr, Livestream: www.dyn.sport