Aue. Im verschneiten Erzgebirge lief fast nichts. Der RSV Rotation II verliert auch Halbfinal-Rückkampf

Dass die zweite Greizer Ringermannschaft nicht in die Kämpfe um den ersten oder zweiten Platz in der Sachsenliga einziehen würde, war bereits nach der Heimniederlage im Hinkampf auf eigener Matte so gut wie sicher. Aues Trainer Björn Schöniger traute aber den Frieden nicht und stellte trotz des 18:8-Auswärtserfolges in Greiz im Rückkampf eine noch stärkere Mannschaft auf.