Gera. Wie Lars Wackernagel die Entwicklung „seines“ Radteams sieht, warum er keine Duckmäuser gebrauchen kann und nicht mehr selbst jede Trainingseinheit im Sattel sitzt.