Eisenach. Am Montagabend begann das Training des Bundesligisten ThSV Eisenach mit einer Fußball-Einheit. Diese drei Spieler fehlten beim Auftakt.

Zum Wiedersehen nach zwei Wochen Festtagsurlaub gab es am Montagabend eine Fußball-Einheit mit viel Spaß für Eisenachs Handballer. Danach besprachen die Profis und ihr Trainer den Ablauf der kommenden vier Wochen. So viel Zeit hat Misha Kaufmann, um den Bundesliga-Aufsteiger in Topform zu bringen, wenn am 7. Februar in Wetzlar die HSG zum nächsten Punktspiel wartet.