Gera. Andreas Bielau, Ehrengast beim Geraer Oldie-Hallenturnier und Matthias Kaiser erzählen, was sie in Jena gemeinsam erlebt haben.

Als sich Andreas Bielau anschickte, Stammspieler beim FC Carl Zeiss zu werden, die Jenaer den AS Rom aus dem Europapokal kickten, da saß Matthias Kaiser in der Kaserne vorm Fernseher. Der Geraer hatte seinen Einberufungsbefehl erhalten, musste seine Zeit bei der Elf von Trainer Hans Meyer unterbrechen, spielte als Soldat in Teltow Fußball. „Da war ich nicht ganz raus“, sagt er mit einem Schmunzeln. Nach dem international erfolgreichsten Jenaer Jahr, der Klub schaffte 1981 den Einzug ins Europapokal-Finale, verlor in Düsseldorf 1:2 gegen Dynamo Tiflis, schnürte Matthias Kaiser wieder seine Fußballschuhe unter den Kernbergen.