Essen. Das Halbfinale im DFB-Pokal wurde am Samstag im ZDF-Sportstudio ausgelost. Fortuna Düsseldorf steht eine schwierige Aufgabe bevor.

Komplett ist das Teilnehmerfeld noch nicht, dennoch wurde am späten Samstagabend im ZDF-Sportstudio das Halbfinale im DFB-Pokal ausgelost. In der Runde der letzten Vier empfängt der noch ungeschlagene Bundesliga-Tabellenführer Bayer Leverkusen den Zweitligisten Fortuna Düsseldorf. „Unser Wunschlos“, scherzte der bei der Auslosung anwesende Fortuna-Trainer Daniel Thioune.

Im Parallelspiel trifft der 1. FC Kaiserslautern auf den Sieger des noch ausstehenden Viertelfinales zwischen dem 1. FC Saarbrücken und Borussia Mönchengladbach. Gegen Gladbach hätte Kaiserslautern Heimrecht, gegen den Drittligisten Saarbrücken müsste der Zweitligist auswärts antreten.

Nach der kurzfristigen Absage der Partie am Mittwoch aufgrund des unbespielbaren Platzes müssen Gladbach und Saarbrücken noch ermitteln, wer als viertes Team ins Halbfinale einzieht. Die Partie wird am 12. März (20.30 Uhr) nachgeholt. Die Rolle als Losfee übernahm Sportreporter-Legende Béla Réthy anstelle von U17-Weltmeister Konstantin Heide, der kurzfristig erkrankt absagen musste. Manuel Hartmann, Geschäftsführer Spielbetrieb beim DFB, war als Ziehungsleiter vor Ort. Weitere Infos rund um die Halbfinal-Auslosung finden Sie hier im Überblick.

Sportreporter-Legende Béla Réthy fungierte bei der Halbfinal-Auslosung im DFB-Pokal als Losfee.
Sportreporter-Legende Béla Réthy fungierte bei der Halbfinal-Auslosung im DFB-Pokal als Losfee. © dpa | Axel Heimken

Wie lautet der Modus der Halbfinal-Auslosung?

Die Ziehung der Halbfinal-Paarungen lief nach einem simplen Muster ab. Alle vier Teilnehmer kamen in einen Topf, wobei eine Loskugel mit einem Platzhalter für den Sieger des Duells zwischen Saarbrücken und Gladbach versehen wurde. Die zuerst gezogene Mannschaft erhielt das Heimrecht. Allein der 1. FC Saarbrücken, sollte er ins Halbfinale einziehen, dürfte seine Partie in jedem Fall im eigenen Stadion austragen.

Wie lauteten die Ergebnisse im Viertelfinale?

FC St. Pauli - Fortuna Düsseldorf 3:4 i. E.

Hertha BSC - 1. FC Kaiserslautern 1:3

Bayer Leverkusen - VfB Stuttgart 3:2

1. FC Saarbrücken - Borussia Mönchengladbach wird am 12. März (20.30 Uhr) nachgeholt

Wann finden die Halbfinal-Spiele statt und wer überträgt sie?

RB Leipzig jubelte über den Sieg im DFB-Pokal in der Vorsaison.
RB Leipzig jubelte über den Sieg im DFB-Pokal in der Vorsaison. © AFP | Tobias Schwarz

Die Halbfinal-Duelle sind für Dienstag, 2. April, und Mittwoch, 3. April, geplant. Die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF halten die Free-TV-Rechte an beiden Spielen. Zudem überträgt Pay-TV-Sender Sky die Partien.

Wie viel Geld erhalten die Halbfinalisten?

Der Einzug ins Halbfinale ließ bei den Teilnehmern die Kasse klingeln: 3.449.600 Euro schüttet der DFB an die Sieger der Viertelfinal-Begegnungen aus. Das ist etwas mehr als im Vorjahr (3.347.950). Wie hoch die Prämien für die Final-Teilnehmer ausfallen, teilte der DFB noch nicht mit. In der vergangenen Saison erhielt Sieger RB Leipzig 4.320.000 Euro. Eintracht Frankfurt kassierte 2.880.000 Euro nach der Niederlage im Endspiel.

Wann wird das DFB-Pokal-Finale ausgetragen?

Das Endspiel im DFB-Pokal findet Samstag, 25. Mai, am Abend im Berliner Olympiastadion statt.