Berlin –. Die deutschen Hockey-Frauen stehen erneut im Finale der Hallen-EM. Nach einem 7:0 im Halbfinale gegen Österreich können sie nun im Endspiel gegen Polen ihren Titel verteidigen.

Die deutschen Hockey-Frauen stehen im Endspiel der Hallenhockey-EM in Berlin. Der Titelverteidiger gewann sein Halbfinale gegen Österreich mit 7:0 (4:0). Treffsicherste Deutsche war die Münchnerin Philin Bolle (15. Minute/16./24.) mit drei Toren.

Die Mannheimerin Ines Wanner (13./26.) steuerte zwei Tore bei, Tara Duus (7./Siebenmeter) und Pia Lhotak (22.) trafen jeweils einmal. Damit spielt das Team von Bundestrainer Dominic Giskes am Sonntag (14.00 Uhr) im Endspiel gegen Polen, das sich im Halbfinale mit 2:1 (0:0) gegen Spanien durchgesetzt hatte.

Zuvor hatten die Gastgeberinnen ihre Vorrundengruppe A mit vier Siegen aus vier Spielen als ungeschlagener Tabellenführer beendet. „Wir sind sehr zufrieden, werden von Spiel zu Spiel besser und haben uns jetzt gut eingespielt“, sagte die Hamburgerin Laura Saenger, die beim 5:3 (3:2) gegen Belgien vier Tore erzielte.