Doha. Asien ist als Ausrichter von Schwimm-Weltmeisterschaften beliebt. 2029 ist China WM-Gastgeber

Die Schwimm-Weltmeisterschaften 2029 werden in Peking ausgetragen. Das gab der Weltverband World Aquatics bei der WM in Katar bekannt.

„Die Volksrepublik China ist ein bewährter Gastgeber, der bereits mehr als 100 große Wassersportwettbewerbe organisiert hat, von denen 37 in Peking stattgefunden haben. Peking war bereits zweimal Gastgeber der Olympischen und Paralympischen Spiele sowie zahlreicher anderer großer Sportereignisse und verspricht ein unvergessliches Erlebnis für Sportler und Fans“, teilte World Aquatics mit.

China ist bei der Organisation von großen Schwimmveranstaltungen sehr aktiv. Allein in diesem Jahr werden drei Weltcup-Veranstaltungen in Peking (Synchronschwimmen), in Xi'an (Wasserspringen) und Shanghai (Schwimmen) ausgetragen

Bevor sich die besten Schwimmerinnen und Schwimmer in China messen, sind noch Weltmeisterschaften in Singapur 2025 und Budapest 2027 geplant.