FC Carl Zeiss Jena: Fans mit kuriosen Souvenir-Wünschen vom Stadion

Jena.  Der Abriss der Nordkurve im Ernst-Abbe-Sportfeld steht bevor: Diese Stücke wollen sich treue FCC-Fans sichern.

Steffen Heilmann baut für die Bürgerinitiative Unser Stadion eine Blocktafel in der Nordkurve ab.

Steffen Heilmann baut für die Bürgerinitiative Unser Stadion eine Blocktafel in der Nordkurve ab.

Foto: Tino Zippel

Sammler von Fußball-Devotionalien können nicht nur hartnäckig sein, sondern auch Leidenschaft für ungeahnte Stücke entfalten. Das spürt derzeit Steffen Heilmann von der Bürgerinitiative Unser Stadion ganz besonders. Bei ihm gehen gerade viele Anfragen für Souvenirs aus der Nordkurve des Jenaer Ernst-Abbe-Sportfeldes ein. In wenigen Tagen muss der erste Block einer modernen Tribüne weichen.

Kurioser Wunsch eingegangen

Beim Aufzählen der kuriosesten Wünsche muss Heilmann schmunzeln. „Wir haben Interessenten, die gern die verbeulten Mülleimer kaufen wollen, die hinter der Nordkurve hängen“, sagt der Fanshop-Chef des FC Carl Zeiss Jena, der 2007 mit anderen die Bürgerinitiative Unser Stadion gegründet hatte. Sie setzte sich über die Jahre dafür ein, dass Jena ein neues Fußballstadion bekommt, ging durch Höhen und Tiefen, bis die Stadt endlich den Bau der Arena beschlossen hatte.

Nun steht der erste Bauabschnitt bevor. „Wir haben mit der EAS Betriebsgesellschaft besprochen, dass wir Andenken aus der Nordkurve sichern dürfen“, berichtet Heilmann, der Blockschilder abschraubte oder auch Zaunpfeiler sichern möchte. Die gehen allerdings nicht in den Verkauf, sondern sollen als Exponat ins Fußballmuseum des FC Carl Zeiss kommen. Das erhält im Rahmen des Neubaus einen Platz im T-Gebäude, in dem sich heute die Nachwuchsteams umziehen.

Verkauf zugunsten des Fußballmuseums

„Das ist eine traumhafte Lösung. Das Gebäude zu erhalten, war nie das Thema und wurde erst möglich mit der Betreibergesellschaft, die sich wirklich Gedanken gemacht hat“, sagt Heilmann. Es werde nicht alles weggerissen, sondern sinnvoll nachgenutzt.

Dennoch sei ein mittlerer sechsstelliger Betrag notwendig, um das Museum einzurichten. Deshalb möchte die Bürgerinitiative die Souvenirs veräußern. Auf welchem Weg, steht noch nicht fest. Möglicherweise werde es eine Auktion geben, sagt Heilmann. Die größte Nachfrage erwartet er für die Blockbeschilderung.

Lob für die Stadionpläne: Keine 08/15-Arena wie andernorts

Doch welche Gefühle hat er nach jahrelangem vergeblichen Warten auf den Stadionumbau? „So richtig glaube ich es erst, wenn wirklich die Bagger arbeiten“, sagt Heilmann, der hochzufrieden mit dem Entwurf der Fußballarena ist, die 2023 stehen soll. Jena bekomme kein 08/15-Stadion wie andernorts. „Fast jeder Wunsch wird erfüllt“, lobt er und verweist darauf, dass selbst der Nachwuchsbereich des FC Carl Zeiss künftig deutlich bessere Bedingungen vorfindet. Besonders hebt er die Nachhaltigkeit hervor, mit Solaranlagen auf dem Dach und Geothermie eine umweltfreundliche Arena zu schaffen.