Für Weida wird es eng

Weida  Fußball, Landesliga: 0:1-Heimniederlage gegen den ZFC Meuselwitz II. Tor des Tages fällt schon in der neunten Minute

Weidas Christian Gerold wird vom Meuselwitzer Tim Schmidt gestoppt.

Foto: Thomas Gorlt

Im wichtigen Heimspiel gegen die Meuselwitzer Regionalligareserve konnte sich die Weidaer Mannschaft nur wenige Tormöglichkeiten erarbeiten und musste deshalb eine 0:1- Heimniederlage hinnehmen.

Das Tor des Tages fiel schon in der 9. Minute. May hatte sich halblinks freigelaufen, sein Schuss landete an der Latte, im Nachschuss war Hoffmann für den Gast erfolgreich.

Zehn Minuten später war Dörfer durchgelaufen, Weidas Kapitän Leutloff konnte gerade noch zur Ecke klären. Meuselwitz blieb dran. Wieder kam May zu einer Flanke, Schwarzers Schuss klatschte erneut an die Latte. Weida brauchte über eine halbe Stunde bis zur ersten Tormöglichkeit. Gerolds Eingabe setzte Wetzel aber am Tor vorbei. Wenig später eine Ablage von Metzner, Urban schoss knapp daneben.

Nach der Pause steigerte sich Weida, aber ein Treffer gelang nicht. Die hohen und weiten Flanken wurden fast immer eine Beute des Meuselwitzer Torwarts Geenen. Nach Raffels Freistoß zog Seibt von Linksaußen ab und zwang Geenen zu einer guten Parade. Wenig später fing der Meuselwitzer Keeper den Ball außerhalb des Strafraums. Der Schiedsrichter, der oft auch bei klaren Fouls auf beiden Seiten nicht pfiff, reagierte nicht, die Aktion blieb ungeahndet. Bei Weida kam Alrugibi für Wetzel. Nach einem Fehler im Vorwärtsgang klärte der eingewechselte Weidaer stark. Urbans Schuss ließ Geenen prallen, aber es war kein Abnehmer zur Stelle. Fünf Minuten vor dem Abpfiff verzog Seibt. Nach dessen Freistoßablage schoss Urban aus 25 Metern sofort, der Ball wurde noch zur Ecke abgefälscht. Enttäuschung im Weidaer Lager nach dieser Heimniederlage. Es wird nun sehr eng im Kampf um den Klassenerhalt. Weida liegt drei Punkte hinter Ehrenhain und Heiligenstadt und noch zwei Zähler vor Bad Langensalza, das aber die weit leichteren Ansetzungen hat.Für Weida hilft nur noch Dreier am Sonnabend in Weimar.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.