Bock und Kühne bleiben beim FC Carl Zeiss Jena: Doch weitere Abgänge stehen fest

Jena  Nun ist es klar: Dominik Bock (24) bleibt beim FC Carl Zeiss Jena. Das vielseitige Eigengewächs und der Drittligist sind sich über eine Vertrags­verlängerung einig geworden.

Dominik Bock bleibt dem FC Carl Zeiss Jena erhalten. Archivfoto: Tino Zippel

Dominik Bock bleibt dem FC Carl Zeiss Jena erhalten. Archivfoto: Tino Zippel

Foto: Tino Zippel

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nun ist es klar: Dominik Bock (24) bleibt beim FC Carl Zeiss Jena. Das vielseitige Eigengewächs und der Drittligist sind sich über eine Vertrags­verlängerung einig geworden.

Wie vom Klub angekündigt, erhält auch der an einem Kreuzbandriss laborierende Matthias Kühne (31) einen neuen Vertrag über ein Jahr. „Ich bin den Verantwortlichen des Klubs sehr dankbar, dass sie mir diese Möglichkeit geben, mich nach der schweren Verletzung zurück zu kämpfen“, sagt der Abwehrspieler, der noch mindestens bis Oktober aussetzen muss.

Wer wird FCC-Spieler der Saison 2018/19? – Jetzt abstimmen und gewinnen!

Alles zur Dritten Liga und zum FC Carl Zeiss Jena lesen Sie hier

Hingegen haben die Jenaer den Kontrakt mit Sören Eismann vorzeitig aufgelöst. Der 30-jährige Defensivallrounder bestritt für den FCC 194 Pflichtspiele. „Ich danke den Fans, die immer da waren und hinter dem Klub stehen, und möchte auch den Mitarbeitern auf der Geschäftsstelle Danke sagen, die gemeinsam mit vielen helfenden Händen hinter den Kulissen eine tolle Arbeit leisten“, sagt Eismann, der weiter dem FCC die Daumen drücken will. Dem Vernehmen nach wechselt er in die Regionalliga Südwest.

Kein Angebot vom FC Carl Zeiss hatte Außenverteidiger Florian Brügmann erhalten, weil die Position im Kader bereits mehrfach besetzt ist. Sein Bruder, der noch ein Jahr unter Vertrag stehende Stürmer Felix Brügmann, dankte ihm via Instagram für die gemeinsame Zeit in Jena. Bereits klar war, dass Justin Gerlach keinen neuen Vertrag bekommt. Er kehrt deshalb zum Berliner AK zurück.

Publikumsliebling Raphael Koczor verlässt FC Carl Zeiss Jena

Ein weiterer Defensivmann kommt: FCC holt Maximilian Rohr ins Zeiss-Team

Bleibt Günther-Schmidt? Nach Defensivzugängen konzentriert sich FC Carl Zeiss Jena auf Offensive

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren