Schmitt hat Respekt vor Fahner Höhe

Jena.  Der Assistent wird für das Pokalspiel getauscht.

Rico Schmitt ist Cheftrainer des FC Carl Zeiss Jena.

Rico Schmitt ist Cheftrainer des FC Carl Zeiss Jena.

Foto: Tino Zippel

Trainer Rico Schmitt möchte im Pokal-Viertelfinale des FC Carl Zeiss Jena auf Nummer sicher gehen. Bei der Partie beim FC An der Fahner Höhe will der Fußballlehrer weitgehend seine Stammelf aufbieten. „Es geht nicht darum, Spielpraxis in einer für uns wichtigen Partie zu organisieren“, sagt Schmitt und entscheidet sich gegen eine B-Elf aus Ergänzungsspielern. Er schätzt den Gegner als „sehr stark“ ein.

Unterdessen hat der Thüringer Fußball-Verband auf die Kritik des FC Carl Zeiss an der Schiedsrichter-Ansetzung in dem Spiel reagiert. Zunächst sollte Martin Ritter als Assistent an der Linie stehen. Er pfeift für den FSV 1921 Herbsleben. Der Verein ist durch eine Spielgemeinschaft im Nachwuchs mit Fahner Höhe verbunden. Marko Gaßmann aus Nohra übernimmt nach der Entscheidung vom Freitag die Aufgabe als zweiter Assistent.

FC An der Fahner Höhe – FC Carl Zeiss Jena, Sonntag 13 Uhr, Stadion Dachwig

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.