Schernberg. Die Polizei sucht Zeugen nach einem Streit zwischen beiden Fangruppierungen und ermittelt wegen Landfriedensbruch. Die Betroffenen zeigen sich wenig kooperativ.

Hitzig endete ein Fußballspiel in der Kreisliga am Sonntagnachmittag. Nach Spielende soll es bei der Partie des FSV Schernberg gegen die SpG Großenehrich eine körperliche Auseinandersetzung zwischen den beiden Fangruppierungen gegeben haben. Laut Informationen dieser Redaktion sollen zwischen 70 und 100 Personen an der Rauferei auf dem Schernberger Sportplatz beteiligt gewesen sein. Die Polizei ermittelt nun unter anderem wegen Landfriedensbruchs.